Empowerment

Der Begriff

Empowerment stammt aus dem Englischen und bedeutet soviel wie Selbstbemächtigung, Selbstbefähigung und Übertragung von Verantwortung.

Erstmals gezielt verwendet wurde der Begriff wahrscheinlich vom amerikanischen Sozialwissenschaftler Julian Rappaport im Jahre 1985.

Kontextuale Verwendung des Begriffs

Der Begriff Empowerment wird heute in zahlreichen Kontexten benutzt. Rappaport nutze diesen Begriff im Rahmen der Gemeindepsychologie.

Heute wird er auch in folgenden Kontexten verwendet:

  • Soziale Arbeit: xxx

  • Politischer Kontext: Die "Mündigkeit" der Bürger*innen erhöhen

  • Unternehmerischer Kontext: Das eigenverantwortliche Handeln der Mitarbeiter*innen erhöhen

Die Idee des Empowerment-Ansatzes

Empowerment ist ein Ansatz der darauf zielt, dass Menschen und Organisation die Fähigkeit (wieder) besitzen, sich frei und selbstbestimmt zu entwickeln.